• Ipftrotter

Yucatan: Türkisblau umarmt Mayakult


Die Traumstrände der Halbinsel Yucatan sind legendär. Für die Winterferien war Cancun ein ideales Ziel, um dem Sommer vorauszureisen und ganz viel Meeresduft zu inhalieren. Neben Traumstränden, die auf Euren Badetest warten, erkunden Familien in der Region einen reichen Geschichtsschatz und bezaubernde Naturwunder.


Anreise

Mit Eurowings Discover oder Condor fliegt Ihr z. B. direkt ab Frankfurt in ca. 11 Stunden und 45 Minuten auf die Halbinsel Yucatan.


Mietwagen

Ab dem Flughafen Cancun werdet Ihr z. B. durch Kleinbusse des Anbieters Sixt abgeholt und zur außerhalb gelegenen Station chauffiert.


Hotelempfehlung

JW Marriott Cancun Das großzügige Hotel ist zentral in der „Zona Hotelera" gelegen. Der Strand ist zwar öffentlich, jedoch bietet er genug Platz für ein paar Stunden Auszeit im Puderzuckersand und badewannenwarmem Meer. In den Premium-Zimmern genießt Ihr einen Blick auf das makellos türkisschimmernde Meer.

Was könnt Ihr auf der Halbinsel Yucatan erleben?


Playa del Carmen

Dieser Ort ist stark touristisch geprägt. Das Nachtleben floriert hier entlang der „La Quinta". Dazu findet Ihr eine Menge Shoppingmöglichkeiten und Märkte. Von der Playa del Carmen aus legt auch die Fähre nach Cozumel ab.


Tulum

Südlich der Playa del Carmen liegt der instagramable Place to be Tulum. Die Riviera Maya ist Trendziel für alle, die den Boho-Lifestyle lieben. Freiheit und Entspannung ist hier das Motto.


Zona Hotelera:

Hier finden sich Shoppingmalls satt und das Party-Zentrum der Urlauber. Wer Trubel liebt, ist hier genau richtig. Wenn Ihr auf Souvenirsuche gehen möchtet, ist das riesige Freiluft-Einkaufszentrum La Isla Shopping Village ideal.


Chicen Itza

DIE Sehenswürdigkeit auf der Halbinsel schlechthin und eines der neuen 7 Weltwunder der UNESCO. Diese wichtige Sehenswürdigkeit empfehlen wir sehr zeitig oder nach dem Verlassen der Touristenbusse zu besuchen. Das Areal selbst hat uns eher enttäuscht, da die Umgebung vermüllt und ungepflegt wirkte. An vielen aufdringlichen Händlern schmuggelt man sich vorbei, um mehr oder weniger in Ruhe den Tempel und die Fragmente der Stadt besichtigen zu können. Trotz allem ein geschichtlich spannender Ausflug. (Eintritt ca. 486 MXN)


Cenote Ik Kil

Nahe Chichen Itza, im ausgedehnten archäologischen Park verbirgt sich ein echtes Naturwunder. Die von außen unscheinbare Cenote ist überraschend imposant, wenn man sich über die rutschigen Stufen hinunter wagt. In dieser Karsthöhle ist Schwimmen erlaubt.

(Eintritt ca. 150 MXN)


Tagesausflug nach Cozumel

Ab dem Fährterminal in Playa del Carmen erreicht Ihr in etwa 35 Minuten z. B. mit der modernen Ultramar-Fähre die Insel Cozumel. In der VIP-Area der ersten Klasse sass es sich sehr bequem. Während der Überfahrt wurde auf der Fähre mit Livemusik gefeiert.

(Preis 1. Klasse Ticket Hin- und Rückfahrt 600 MXN)


In der Stadt Cozumel selbst ist geht es angenehm entspannt zu. Neben tollen Tauchspots kommen Badeurlauber auf der Insel voll auf ihre Kosten.


Kulinarische Genüsse:

Tipp: Fred´s: Stylishes In-Restaurant mit tollem Meerblick

Sedonia Grill im JW Marriott Cancun: Leichte Küche mit Außensitzplätzen

Gustino Italien Grill im JW Marriott Cancun: Stilvoller Italiener

Hard Rock Cafe Cancun: Passend zu Lage laut und locker. Für einen Drink geeignet.

Trattoria Limoncello: Uriges Restaurant mit herrlichen Sitzplätzen auf überdachten Meeresstegen

Hard Rock Cafe Cozumel: Eher nur für einen Drink geeignet.






#mexiko #cancun #chichenitza #yucatan