• Ipftrotter

Luxus der Gemütlichkeit: Stockholm im Winter

Es stimmt, in Stockholm wird es im Winter kaum hell. Die Sonne blitzt zu dieser Jahreszeit nur kurz hervor und steht sehr tief. Ist ein Besuch in Schwedens Hauptstadt zwischen Weihnachten und Neujahr überhaupt sinnvoll? Auf jeden Fall, meinen wir!

Wir zeigen Euch, warum „das Venedig des Nordens" im Winter wahnsinnig angenehm zu bereisen ist.


Anreise:

Mit Lufthansa fliegt Ihr z. B. ab Frankfurt direkt nach Stockholm. Ab dem Airport Arlanda haben wir mit der Taxiapp von „Taxi Stockholm" unkompliziert den Transfer in die Innenstadt organisiert. Die einfache Fahrt kostete ca. 650 SEK.

Hotelempfehlung:

Das Hilton Stockholm Slussen ist gegenüber Altstadt gelegen und bietet einen Traumblick auf die historischen Gemäuer.


Fast nirgendwo benötigt Ihr in Stockholm Bargeld. Beinahe überall zahlt Ihr mit Karte.

Sehenswertes:

Zu Fuß lassen sich die kleinen Buchten auf die gemütliche Tour erkunden. Wenn Ihr bei teils eisigem Wind keine Lust auf eine Entdeckungstour per pedes habt, stehen auch Stadtrundfahrten per Schiff oder Hop On-Hop Off-Bustouren zur Verfügung.


Stockholms Altstadt ist zauberhaft! Bei Besuch der Gamla Stan fühlt Ihr Euch direkt ins Mittelalter zurückversetzt. Die engen Gassen mit seinen Puppenhäusern wirken vor allem zu dieser Jahreszeit beschaulich.


Müde Beine vom Stadtgang? Wir empfehlen den Besuch im Vasa Museum. Die großzügige, moderne Ausstellung mit dem riesigen Schiff Vasa wird Euch zum Staunen bringen. Rund um das Schiff zeigen in Nebenräumen anschaulich von der Geschichte Stockholms. Eintrittspreis Erwachsener 85 SEK, Kinder bis 18 Jahren frei

Restauranttipps:

Im Hard Rock Café Stockholm esst Ihr eher deftig. Burger, Ribs & Co. sind nicht nur für die großen Stockholmbesucher ein Gaumenschmaus.


Für Fans der libanesischen Küche haben wir einen echten Insidertipp. Versteckt in einer Seitenstraße des Stadtteils Söder liegt das „Tabbouli på Söder". Das Essen ist verhältnismäßig günstig und schmeckt authentisch!


Kalte Nase während der Stadtbesichtigung? Kehrt im reizenden Café „Chokladkoppen" im Herzen der Altstadt ein. Hier geht es eng zu, die Tische sind winzig, aber der Kuchen ist eine Wucht!


Stockholm im Winter war ein echtes Aha-Erlebnis. Entdeckt man doch, wie gefühlt kurz der Tag mit den wenigen Sonnenstunden dort ist. Man schätzt als Reisender auf jeden Fall die Mehrzeit an Gemütlichkeit. Wir haben unseren Kurztrip in Stockholm jedenfalls sehr genossen.




#stockholm #schweden #vasamuseum #gamlastan

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen