Kalifornien Triologie Teil 2: California crosscountry & Intermezzo mit Ozeanriesen

12.01.2017

 

Im zweiten Teil unserer Kalifornien- Tour besuchen wir die verrückte Traumfabrik Los Angeles. Der Wüstenwind hat uns ebenfalls auf einen kurzen Stopp nach Palm Springs geweht, die Stadt im hippen Coachella Valley.

Kennt ihr Newport Beach? Nein? Wir waren äußerst angetan von dem bezaubernden, gepflegten Hafenstädtchen. Dort kommt richtiges Urlaubsfeeling auf.

 

Das Beste kommt zum Schluß!!! Einen ganz persönlichen Wunsch haben wir uns auf dem Rückflug erfüllt: Einmal A380 fliegen! Wuuuhaaaaa, das war ein Erlebnis für die ganze Familie! Die kleine Ipftrotterin hat den Service an Bord ausgiebig genossen. Samt Jetfriends Goodie- Bag konnten wir so mega entspannt nach Hause fliegen. Danke Lufthansa- ihr könnt es einfach!

 

Entschuldigt mich bitte, ich setz´ jetzt meine Sonnenbrille auf und schwelge in hollywoodtastischen Erinnerungen.."Bye, bye Hollywood Hills. I´m gonna miss you where ever I go… (Sunrise Avenue)…"

 

 

 

Triptipp:

Den "Hollywood Circus" miterleben in Los Angeles ist Pflichtprogramm: Natürlich gehört der Besuch des Hollywood Boulevard mit dem Walk of Fame genauso dazu, wie ein Spaziergang auf Los Angeles´bekanntester Einkaufsmeile- dem Rodeo Drive in Beverly Hills.

 

Am Venice Beach trefft Ihr Gestalten á la couleur- total Gaga und durchgeknallt aber lustig anzuschauen, vor allem für Kinder.

 

Das Griffith Observatory in Los Angeles bietet einen brillanten Blick über die Stadt und auf das legendäre Hollywood Sign. Hier herrscht immer reger Betrieb. Man kann die Büste von James Dean bewundern oder das hochinteressante Planetarium besuchen.

 

 

 

 

Für ältere Kinder sind die Universal Studios das Wonderland schlechthin! Ihr ahnt es: die Eintrittspreise sind gepfeffert und es ist mit langen Warteschlangen zu rechen. Einmal drin ist man in einer genialen Inszenierung buchstäblich gefangen. Show machen haben sie drauf, die Amerikaner!

 

Der Abstecher nach Palm Springs war für uns wegen der typischen Cowboy-Wüsten-Landschaft ein spannendes Ziel. Ein unwirklicher Ort, voll von pompösen Anwesen und Golfplätzen.

 

Newport Beach ist ein echter Geheimtipp: nicht überlaufen und äußerst gepflegt haben wir dieses entzückendes Hafenstädtchen, wie aus dem Bilderbuch mit Traumstrand, lieb gewonnen. Ideal für Aktivurlauber!

 

 

 

Ganznahdrantipp:

Wenn Ihr ein Foto vom Hollywood- Schriftzug in den Hollywood Hills schießen und es wirklich unverfälscht nah wollt, dann fahrt zum "Canyon Lake Drive". Hier hat es einen grandios freien Ausblick auf das Hollywood Sign. Parkplätze gibt es rund 100m davon entfernt in einer Kurve. Der Weg dort hin ist ein wenig tricky und führt über verschlungene, enge Pfade durch die Hollywood Hills. Der Weg lohnt sich!

 

Falls Ihr Zeit dafür habt: plant eine Whale Watching Tour. Der Ober-Wahnsinn! Man wird sich erst bewusst, wie winzig wir Menschen doch im Gegensatz zu den Ozeanriesen sind. Seefest sollte man bitte sein. Es schaukelt sehr wild auf See.

 

 

 

 

 

Snacktipp:

In Los Angeles: Das Hard Rock Café Hollywood Boulevard und  Hard Rock Café at Universal Citiywalk. Laut, schrill, Hard Rock! Allein die Lage beider Restaurants ist schon oscarreif. Hier kann man gut und zu relativ normalen Preisen essen. Die Speisekarte ist überall auf der Welt gleich- damit macht man nichts falsch!

 

In Palm Springs: Im Trio Restaurant wurden schmackhafte Gerichte geboten. Die Speisekarte war recht vielfältig und die Bedienung flott unterwegs. Allerdings fanden wir die Ausstattung mit Plastik- Stühlen gewöhnungsbedürftig, ebenso die Preise.  

 

Empfehlung:

Der Familien-und Reiseblog "Wir auf Reise" hat eine spannende Wohnmobiltour durch Kalifornien verbloggt. Schaut doch mal rein!

 

 

 

Please reload

Please reload

© 2016 by Ipftrotter. Proudly created with Wix.com   

Impressum    Datenschutz

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now