• Ipftrotter

Ewiges Rom

La Dolce Vita, das süße Leben! Dieses Lebensgefühl ist untrennbar mit Italien und seiner Hauptstadt Rom verbunden. Aber was macht eben diese besondere Stimmung aus? Es sind vor allem die historischen Gebäude, eng aneinandergereiht, mit verwinkelten Gassen und bezaubernden Piazzas, auf denen sich die Italiener zum Plauderstündchen treffen. Da wir große Fans von Städtetrips sind, verschlug es uns Anfang September auf eine Stippvisite in die Ewige Stadt am Tiber. Was sollen wir sagen? Wir sind ihrer Magie hoffnungslos erlegen!


Von A nach B:

ANREISE PER FLUGZEUG: Ab vielen deutschen Flughäfen, z. B. München oder Frankfurt fliegt Ihr direkt zum großen internationalen Airport Rom-Fiumicino.


AB AIRPORT: Ab dem Flughafen gibt es die Möglichkeit, den Leonardo Express in die City (Fahrtdauer etwa 30 Minuten) zu nutzen oder Ihr nehmt Euch ein reguläres Taxi. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese günstiger als Uber waren.


Macht einen Bogen um Restaurants in direkter Nähe der Top-Sehenswürdigkeiten. Diese können typischer Nepp sein.

Where to stay:

  • ROME CAVALIERI: Dieses Hotel ist italienisches Lebensgefühl pur. Ein Haus der alten Schule, ein bisschen zu viel Gold und Pomp, aber dafür mit einer bezaubernden eigenen Kunstsammlung. Den Aufenthalt krönt ein Zauberblick auf die ganze Stadt von Eurem Zimmerbalkon aus.

Triptipp:

  • PETERSDOM: Die Vatikanstadt gehört zu den Must-sees in Rom. Wir raten Euch, unbedingt einen Blick in den beeindruckenden Petersdom zu werfen. Eine Führung am Nachmittag ist deutlich angenehmer, da keine Massen an Touristen die Kirche bevölkern. Die Geschichte des Gotteshauses ist unglaublich interessant und wir haben die Führung nicht bereut.


  • COLOSSEUM: Wir entschieden uns für einen Rundgang ab Mittag, um dem größten Besucheransturm zu entgehen. Auf diese Weise lassen sich dann auch Instagram-taugliche Bilder schiessen.


Bucht unbedingt vorab Eintrittskarten für Eure Besichtigungstouren. So vermeidet Ihr langes Anstehen an den Sehenswürdigkeiten.


Ganznahdrantipp:

Die klassischen Ziele wie Trevibrunnen und Spanische Treppe könnt Ihr gut zu Fuß erkunden. Beim Schlendern entdeckt Ihr auch herrlich verwinkelte, enge Gassen.



Echt deli:

Das italienische Eis-NATÜRLICH. Ohne dem ist ein Rombesuch nicht vollständig. Mit einem Gelato in der Hand schaltet Ihr augenblicklich in den Italienmodus.


Snacktipp:

  • 075 zerosettantacinque Das kleine, aber feine Lokal liegt etwas außerhalb des quirligen Touristenzentrums in der Nähe des Circus Maximus. Hier könnt Ihr typisch Italienisch und vor allem preisgünstig essen.


  • Hard Rock Café Roma Das Restaurant ist eher unscheinbar und nicht direkt im Zentrum gelegen. Dennoch pilgern Fans unwahrscheinlich gern ins Hard Rock Café Rom .



Lohnt es sich?

Rom betört! Daran gibt es keinen Zweifel. Für Geschichtsliebhaber ist die Metropole ein wahres Mekka. Hier atmet alles Historie und wir haben sie inhaliert. Für die Hauptstadt Italiens solltet Ihr Euch einige Tage Zeit nehmen, um Eure Sehnsuchtspunkte ohne Hektik anzusehen. La Dolce Vita braucht eben auch ein wenig Entschleunigung, um es zu fühlen.



#rom #stadt #italien #vatikanstadt #colosseum #forumromanum #city #kunst #roma #trevibrunnen