• Ipftrotter

Im Orientrausch Teil 1: Kairo & Gizeh


Verrückt in Kairo und fasziniert von Gizeh, so würde ich unsere erste Begegnung mit beiden Orten beschreiben. Erinnert Ihr Euch an den Film "Die Mumie"? Was habe ich mit Evelyn und Jonathan mitgefiebert! Seither ist die Faszination für die ägyptische Kultur ungebrochen groß. Hupen, Klingeln, Gebetsruf, Motorenlärm… vorbei an halb fertigen Häusern und Bauruinen. Dazwischen zauberhafte alte Häuschen, die an den Glanz vergangener Tage erinnern. Das ist der erste Eindruck, den Ihr von Kairo bekommt. Und doch ist die Stadt und sein Umland eine oder mehrere Reisen wert! Trotz der politisch angespannten Lage sind wir nach Ägypten gereist und wurden nicht enttäuscht.

Faktencheck:

EINREISE: Mit Eurem Reisepass reist Ihr problemlos nach Ägypten ein. Bitte beachtet, dass dieser noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein muss. Ebenso ist ein Visum notwendig, welches Ihr als E-Visum vorab oder bei Einreise gegen Gebühr erwerbt. Wir persönlich sind mit den E-Visa hervorragend zurechtgekommen. (Kosten ca. 25 USD p. P. für ein Touristenvisum)

WÄHRUNG: Die Landeswährung ist das Ägyptische Pfund. In den Wechselstuben internationaler Hotels tauscht Ihr ganz leicht Euro in die örtlichen Zahlungsmittel.

KLIMA: Etwa 20 km von Kairo entfernt liegt Gizeh. Hier herrscht ein subtropisches Klima. Im Sommer ist es äußerst trocken und heiß, nachts kühlt es auf rund 20 °C ab. Im Frühling und Herbst solltet Ihr kaum auf Regentage hoffen. Die Temperaturen liegen in diesem Zeitraum etwa bei 30 °C, minimal unter der 20 °C-Marke. Auch im Winter ist es hier recht mild. Im Januar erreicht das Thermometer durchschnittlich 19 °C und wenigstens um 9 °C. Unsere Empfehlung für einen Besuch in Kairo und Gizeh sind die Monate April und September.

Von A nach B:

FLUGZEUG: Mit der Lufthansa oder Egypt Air fliegt Ihr nonstop nach Kairo. Nur keine Scheu! Der Kairoer Flughafen ist total übersichtlich und angenehm!

MIETWAGEN: Sich mit dem Mietwagen in Kairo fortbewegen? Nur mit starken Nerven und James Bond-Mut zu Kamikazefahrten! Der Verkehr ist wahrlich abenteuerlich. Eine offiziell zweispurige Straße wird meist von vier Autoreihen belegt. Der Berufsverkehr rollt wild drauflos, sobald einer der Wege von Polizisten zur Durchfahrt freigegeben wird. Die Fußgänger stürzen ebenso gleichzeitig über die Spur. Herzinfarkt-Garantie!

TAXI: ​Nutzt lieber ein günstiges Taxi und schaut Euch die wilde Fahrerei und Huperei entspannt vom Beifahrersitz aus an. Der Fahrer bringt Euch für nen Appel und ein Ei überall in der Umgebung hin und wartet. Bequemer gehts nicht! Die Taxipreise sind moderat. Beispielsweise kostet die einfache Taxifahrt vom Flughafen ins Zentrum rund 20 €.


Where to stay:

➠ Im Conrad Kairo, direkt am Nilufer, waren wir hervorragend untergebracht. Von hier aus lässt sich die Stadt wunderbar erkunden. Nur durch die belebte Straße vom Nil getrennt, bietet sich nachts ein schönes Panorama auf die unruhige City. In den oberen Etagen genießt Ihr einen eindrucksvollen Blick auf Kairo und den Nil.

Triptipp:

ÄGYPTISCHES MUSEUM:

Das legendäre Museum darf auf keinem Kairo-Trip fehlen! Riesige Statuen, Sarkophage und Fundstücke sind in einer wilden Mischung ausgestellt. Es gibt so viele Artefakte, dass das Haus gewissermaßen damit vollgestopft ist bis in seinen hintersten Winkel. Unser Highlight waren die originalen Mumien. Beeindruckend gut erhalten dürft Ihr diese einzigartigen Meisterstücke von Nahem betrachten. Selbstverständlich sei der enorme Grabschatz und die mythische Totenmaske des Tut Anch Amun mit erwähnt, die tausende Touristen in ihren Bann zieht.

Neben den atemberaubenden Mumien lohnt es sich, bei aller wilder Ausstellungstückerei etwas genauer hinzusehen. Im Erdgeschoss findet sich eine 7 cm kleine und einzig bekannte Statue mit dem Gesicht Cheops. Wir haben die gewaltige Sammlung gleich zweimal besucht, so sehr hat diese uns überzeugt. (Eintrittskosten Museum mit Mumienräumen ca. 300 EGP/Erw., ca. 150 EGP/Kind, Gebühr Fotos ca. 50 EGP)

DASHUR:

Der Weg dorthin ist abenteuerlich. Die Fahrt führt Euch durch rückständiges Hinterland, voll mit Abfall und wenig befestigten Straßen. Doch am Ziel wartet eine Überraschung: Irgendwo im Nirgendwo, mitten in der weiten Wüste ragen die Rote Pyramide und Knickpyramide aus dem Nichts. Kaum Besucher verirren sich in die abgelegene Gegend. Somit habt Ihr genügend Zeit, die Pyramiden zu bestaunen. In die Rote Pyramide könnt Ihr rund 63 Meter hinabsteigen. Vorher gilt es einen steilen Aufstieg von etwa 28 Metern zu bewältigen. Der Gang ist eng und die Decke niedrig, sodass Ihr gebückt die abfallende Strecke hinunterkraxeln müsst. Am Boden schlägt Euch beißender Salmiak-Geruch entgegen. Kein Wunder ist jeder froh, nach dem schweißtreibenen Rückweg wieder frische Luft zu atmen. (Eintritt Erw. ca. 60 EGP, Kind ca. 30 EGP)

MEMPHIS:

Einst war Memphis die Hauptstadt Ägyptens. In dem kleinen Freigelände seht Ihr einige, noch erhaltene Steine der alten Stadt, eine Sphinx und die imposante Statue des Ramses II. Diese ist unglaublich riesig und liegt in einem überdachten Pavillon. Auf dem Gelände tummeln sich einige Händler mit Souvenirs und massenhaft Reisegruppen. (Eintrittspreis Erw. ca. 80 EGP, Kind ca. 40 EGP)

📣 TIPP: Die besten Fotos macht Ihr morgens oder am späten Nachmittag, wenn die Touristenströme nicht mehr so stark sind.

Ganznahdrantipp:

GIZEH:

DIE TOURISTENATTRAKTION schlechthin. Das Gizeh Plateau liegt gerade einmal 15 Minuten von Kairos Zentrum entfernt. Tausende Besucher strömen täglich zu den berühmten Pyramiden. Etwas enttäuscht war ich von der ganzen Aufmachung und dem Umfeld. Zwar wird hier stetig saniert, aber überall liegt Müll und Dreck. Das ist angesichts der hohen Eintrittspreise sehr unangebracht. Leider wurden wir permanent von lästigen Händlern und selbst ernannten Guides genervt.

Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr den berühmten Archäologen Zahi Hawass (bekannt aus National Geographic) "Hallo" sagen, wenn er auf Ausgrabungen vor Ort ist.

Was gibts zu sehen? Neben den fotografierenden Touristenmassen natürlich die populären Pyramiden des Cheops, Chephren und die Mykerinos-Pyramide sowie die weltbekannte Sphinx. (Eintritt Gizeh-Plateau: Erw. ca. 160 EGP, Kind ca. 80 EGP, Kamerastativ ca. 20 EGP; Eintritt Cheops Pyramide Erw. ca. 360 EGP, Kind ca. 180 EGP)

SAKKARA:

Nachdem uns die Taxi-Fahrt vorbei an Müll und angefangenen Baustellen führte, erblickt Ihr wie aus dem Nichts plötzlich grüne Oasen. Satte Palmenwälder und gepflegte dichte Felder. Das riesige Areal rund um die Stufenpyramide ist gut erschlossen und angenehm ausgebaut. Leider war die Djoser Pyramide nicht begehbar während unseres Aufenthaltes, jedoch einige andere kleine Grabkammern. Schaut auf dem Rückweg im Imhotep Museum vorbei: ein kleines, feines und gut sortiertes Museum mit tollen Stücken und der Mumie vom Baumeister Imhotep.

Nebenbei bemerkt gibt es hier saubere Toiletten, was wir leider während der Tour kaum erlebt haben. (Eintrittspreis Erw. ca. 150 EGP, Kind ca. 75 EGP)

Echt deli:

Orientalische Speisen sind unsere Favoriten! Hummus, Mezze sowie die traumhaften kleinen Kuchen und süßen Stückerl solltet Ihr Euch bei einem Besuch in Kairo nicht entgehen lassen.


Snacktipp:

Jayda Lounge: Das orientalische Restaurant mit Lounge überzeugte auf ganzer Linie. Sowohl die Gerichte als auch der Preis können sich sehen lassen. Die chilligen Shisha-Lounge auf dem Dach ist ultragemütlich und bietet einen abends einen traumhaften Blick auf den Nil.

Kamala: Das asiatische Restaurant im Conrad ist wirklich schick, jedoch haben uns als Asienliebhaber die Gerichte leider nicht überzeugt.

Lohnt es sich?

Mögt Ihr gutes Essen, Kultur und Orientflair? Prima, dann auf nach Kairo und Gizeh! Ägypten atmet Geschichte, Ägypten IST Geschichte. Der Reichtum an historischen Sehenswürdigkeiten in phänomenal. Kundenzufriedenheit wird wie gewohnt groß geschrieben. Das trägt im Wesentlichen dazu bei, dass wir uns als Gäste hier zu Hause gefühlt haben. Danke Kairo, danke Ägypten! Bis bald!

📣TIPP: Unsere Bewertungen findet Ihr selbstverständlich auf TripAdvisor.

#Kairo #Gizeh #Pyramiden #ÄgyptischesMuseum #Basar #Moschee #Memphis #Pharao


TB_logos__light_horizontal.png

© 2016 by Ipftrotter

ipftrotter@gmx.de

Proudly created with Wix.com

 Impressum 

Datenschutz

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now