• Ipftrotter

Ostalb- Sahnestücke und Ries- Region


Zur Abwechslung entführe ich euch in unsere direkte Umgebung. Frei nach dem Motto "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!"

Die neue, bezaubernde Heimat der Ipftrotter stelle ich euch in diesem Post ein wenig näher vor. Nirgendwo sonst haben wir uns bisher wohler gefühlt als hier. Nette, herzliche Einwohner, eine tolle Landschaft, viel Grün aber auch grad genug Städte und Kultur-alles da! Vor allem für Kinder! Für diejenigen unter euch, die mit der Region noch nicht vertraut sind, hier unsere Quicktipps für Familien:

Bopfingen:

Die neue Homebase der Ipftrotter. Ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt und begeistert, was hier alles auf die Beine gestellt wird. Sowohl auf städtischer Ebene als auch kulturell ist Bopfingen eine echte Perle. Ich zähle nachstehend nur einige, wenige Highlights auf:

Ipf:

Das unumstrittene Wahrzeichen Bopfingens. Durch die ungewöhnliche Form eines Tafelberges fällt er bereits von Weitem auf. Eine Besteigung lohnt sich, nicht nur wegen des traumhaften Ausblicks. Auch, wegen der extrem interessanten Geschichte, die bis in die Keltenzeit reicht, solltet ihr den Aufstieg wagen. Am Parkplatz befindet sich der Ipf-Pavillon, welcher mit Schautafeln über alle wichtigen Facts informiert. Vom Gipfelplateau bietet sich ein weiter Rundblick über die Ostalb und das Nördlinger Ries. Hierzu möchte ich euch ein Buch wärmstens empfehlen, was ich kürzlich gekauft habe: "Der Ipf : Fürstensitz im Fokus der Archäologie".

Ipfmess:

Eine ganze Region steht Kopf! Niemals hätte ich für möglich gehalten, was ein Volksfest für Menschenmassen anziehen kann. Die Ipfmess ist eines der größten Volksfeste Deutschlands und freut sich jährlich auf ca. 250.000 Besucher. Ein absolutes must-see mit vielen Highlights nebst buntem Festumzug!

Heimattage:

Ich liebe dieses Event besonders, weil es ein Riesenspaß für die ganze Familie ist. Unglaublich viele historische Marktstände und mittelalterliche Lager, Gaukler sowie liebevoll verkleidete Einwohner säumen das Stadtbild. Das ist wie eine kleine Zeitreise!

Schloss Baldern:

Ein wundervoll gepflegtes und hervorragend erhaltenes Kleinod! Es befindet sich im Privatbesitz der Fürsten von Oettingen-Wallerstein. Wegen seiner besonderen Events und des sehenswerten Museums mit einer großen historischen Waffensammlung ist das Schloss ein beliebtes Ausflugsziel. Besonders toll sind die Kinderführungen gestaltet.

Burg Katzenstein:

In Dischingen-Katzenstein gelegen, ist die Burg ein lohnenswerter Besichtigungs-Stopp mit Kindern. Recht gut erhalten mit zwei Innenhöfen, Bergfried, Wehrgängen, der alten Burgkapelle und Basteien kann man hier in eine romanische mittelalterliche Atmosphäre eintauchen. Die angebotenen Kinderführungen sind sehr einfallsreich.

Aalen:

➠ Die moderne Kreisstadt bietet wahnsinnig viele spannende Unternehmungsmöglichkeiten. Urweltmuseum Aalen: Wo einst das Urmeer die Schwäbische Alb bedeckte gibt es besonders viele versteinerte Lebewesen zu entdecken. Im Urweltmuseum könnt Ihr zahlreiche Fossilien bestaunen.

Limes Museum: In der kleinen aber feinen Ausstellung gibt es Waffen, Schmuck und Ausrüstungsgegenstände aus Ausgrabungen zu sehen. Auf dem Außengelände kann man noch die Grundmauern des Römerkastells erkennen. Beliebt sind vor allem die Römertage, die vom Museum veranstaltet werden.

Tiefer Stollen Wasseralfingen: Ins Schaubergwerk fährt man mit einer Grubenbahn. Früher wurde unter Tage Eisenerz in diesem Bergwerk abgebaut. Hier ist die Luft extrem rein und staubfrei.

Nördlingen:

➠ Unbedingt in "NÖ" vorbeischauen! An der Romantischen Straße befindet sich die ursprüngliche, authentische Altstadt mit noch komplett begehbarer Stadtmauer. Nördlingen ist eine sehr lebendige Stadt mit vielen Geschäften. Eng aneinander gereihte Giebelhäuser mit verzierten Fassaden sind typisch für Nördlingen. Hochinteressant auch für Kinder, die sich im Stadtmuseum auf eine Zeitreise in die Vergangenheit begeben können.

Rieskrater-Museum: In dieser Ausstellung findet Ihr modern dargestellt viele Infos über die Entstehung des fast 15 Millionen Jahre alten Einschlagkraters des Nördlinger Rieses. Er ist auch heute noch erkennbar. Persönlich am allerschönsten finde ich den total romantischen Weihnachtsmarkt. Eindrucksvoll illuminiert und mit vielfältigen Ständen kommt hier immer Weihnachtsfeeling auf!

Steiff Museum Giengen a.d.Brenz:

➠ "Ein Paradies für Fans, Sammler und alle, die Steiff Tiere lieben"

Familien finden hier eine Plüsch- Erlebniswelt der besonderen Art. Auf einem Rundgang wird man durch verschiedenste Bereiche geleitet. Im historischen Bereich wird über 135-jährigen Steiff Historie erzählt. In der Schauwerkstatt erlebt man, wie in Handarbeit Steiff Tiere nach traditionellen Methoden hergestellt werden. In der Großtierwelt gibt es den weltgrößten Steiff Streichelzoo zum Anfassen zu bewundern. Die große Steiff Schlangenrutsche, das erste begehbare Steiff Tier der Welt, schlängelt sich durch das Steiff Museum und macht Groß & Klein Spaß!

➠ Auch unsere fränkischen Nachbarn haben fantastische Ausflugsziele: Dinkelsbühl. Ebenfalls an der Romantischen Straße gelegen, darf zu Recht als eine der schönsten Altstädte Deutschlands bezeichnet werden oder das grandiose Naherholungsgebiet Brombachsee. Er wird Camperfreunden unter Euch sicher ein Begriff sein.

Ihr merkt schon, ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr heraus denn diese Region ist für uns etwas ganz Besonderes.

Hey, worauf wartet ihr?! Kommt uns einfach mal besuchen!

Wir freuen uns immer über Gäste und einen leckeren Kaffee nebst Ausflugstipps von mir gibts gern in der Ipfweiberwirtschaft.

Bis bald auf der Ostalb!

#Ostalb #BadenWürttemberg #Deutschland #Bopfingen #Nördlingen #Aalen #Ries #Dinkelsbühl #Brombachsee #Ipf #Ipfmess #SchlossBaldern #BurgKatzenstein

TB_logos__light_horizontal.png

© 2016 by Ipftrotter

ipftrotter@gmx.de

Proudly created with Wix.com

 Impressum 

Datenschutz

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now